Wie kann man Trauer in Worte fassen?
Wie sein Mitgefühl und Beileid ausdrücken?
So unterschiedlich jeder Mensch ist, so unterschiedlich wird auch jeder mit Trauer umgehen, doch eines haben wir alle
gemeinsam: Unsere Erinnerungen bleiben.
Was für den einen nur ein Hund sein mag, ist für den anderen der treue Weggefährte, der jede noch so kleine Gefühlsregung registrierte.
Während ein anderer eine Katze als reines Haustier ansieht, sieht sie ein anderer als Seelentrost in guten und schlechten Zeiten.
Es mag für andere "nur" ein Tier sein, doch für den einen Menschen ist es "sein" Tier.
Um von diesem verstorbenen Freund, Weggefährten und Seelentröster offiziell Abschied zu nehmen und ein sichtbares
Zeichen der Erinnerung zu hinterlegen, wurde dieses Kondolenzbuch ins Leben gerufen.
Egal ob es die persönlichen Worte an ein Tier oder mitfühlende Worte an den Trauernden sind - jede
Kondolierung ist willkommen und spendet Trost.

Wer solche Worte hinterlegen möchte, kann hierzu zwischen zwei Möglichkeiten wählen:

1. Eine normale Gedenkanzeige ohne Bild hinterlegen.

2. Eine Gedenkanzeige mit einem Bild oder einer originären Todesanzeige hinterlegen.
Wer sich hierfür entscheidet, muss bitte die folgenden Angaben angeben:
Bild: / Name des Tieres:
Geboren: / Gestorben:
Text: / Gedicht:

Mitunter sagt ein Bild mehr als tausend Worte.
Mitunter drückt ein Gedicht alles aus, was man selber nicht in Worte fassen kann.

Doch was man tief im Herzen trägt, nicht aus der Erinnerung verliert, das wird man auch durch den Tod nicht verlieren.
Ruhet in Frieden, unsere Gedanken sind bei euch und die Regenbogenbrücke trennt uns nicht,
sondern wird uns wieder vereinigen.

Kondolenzbuch besuchen